Kursinhalte

Bitte wählen Sie ein Thema aus oder scrollen Sie weiter nach unten, um die gesamten Themen zu lesen.
 

 

Yoga zur Stressbewältigung – ganzheitlich und ausgleichend

Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem, das uns hilft, die Auswirkungen von Stress zu reduzieren und mit Belastungen kompetenter umzugehen.
 
Stress entsteht bei einer nachhaltigen geistig-seelischen (und auch körperlichen) Belastung. Durch den chronischen Zustand von Anspannung reagieren viele Menschen mit körperlichen oder auch psychischen Beschwerden, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen.
 
Wir können lernen, trotz immer höherer Leistungsansprüche die eigentlichen Bedürfnisse von Körper und Geist zu erkennen und uns mehr Erholungsphasen zu geben.
 
In dem Kurs: „Yoga zur Stressbewältigung” erlernen Sie Körperübungen aus dem Yoga (āsanas) und besondere Atemtechniken (prānāyāma).
 
Durch die Körperübungen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Selbstwahrnehmung zu verbessern und Ihre individuellen Grenzen zu erforschen. Die Verbindung der Bewegung mit Ihrem natürlichen Atemfluss lässt Sie dabei Ihren eigenen Rhythmus finden.
 
Mit den besonderen Atemtechniken unterstützen Sie je nach Bedürfnis die Beruhigung oder die Aktivierung Ihres Körpers. Kleine Meditationseinheiten runden die Stunden ab. Sie fördern die Konzentration und entspannen sowohl den Körper als auch den Geist.
 
Im Rahmen dieses Kurses gibt es immer wieder kleinere Übungseinheiten als Skript für das selbstständige Üben zu Hause.
 
Dieser Kurs ist für alle Menschen geeignet, egal ob sie jetzt mit Yoga beginnen möchten oder bereits einige Erfahrung mitbringen.
 
Dieser Kurs ist fortlaufend und Sie können jederzeit einsteigen, soweit Plätze vorhanden sind

Yoga Aufbaukurs – zum Vertiefen der Yoga – Erfahrungen

Dieser Kurs führt Sie weiter auf Ihrem Yogaweg. Er ist geeignet für alle, die schon Yoga- Erfahrung mitbringen oder bei ViniYoga Oldenburg einen EinsteigerInnen–Kurs gemacht haben.
 
Es werden neue Körperhaltungen (āsanas) eingeführt und die Bewegungsfolgen (vinyāsas) werden verändert und erweitert. Auch hier wird wieder viel Wert auf einen Schrittweisen und sinnvollen Aufbau der Stunden gelegt.
 
Der Atem bekommt etwas mehr Raum und es werden bestimmte Atemtechniken (prānāyāma) vertieft und neue hinzugenommen.
 
Die individuelle Anpassung an Ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse wird auch hier im Mittelpunkt stehen. Sie lernen Ihren Körper, Ihre Möglichkeiten und Grenzen besser kennen.
 
Aber auch die Entspannung darf nicht fehlen, sie wird am Ende einer Stunde stehen. Manchmal jedoch abgelöst durch eine Meditation, zu der es in diesem Kurs eine kleine Einführung geben wird.
 
Dieser Kurs ist fortlaufend und sie können jederzeit einsteigen, soweit Plätze vorhanden sind.

Mit Yoga innehalten in der Mitte der Woche

Eine Yogastunde die die Woche teilt und Ihnen die Möglichkeit gibt innezuhalten, um dann mit neuer Energie weiter zu gehen.
 
Die Stunde ist geprägt durch fließende Bewegungsabläufe in denen Sie über die Verbindung mit der Atmung zu Ihrem eigenen Rhythmus finden können.
 
In leichten bis mittelschweren Yogahaltungen (āsanas) dehnen und kräftigen Sie ihren Körper und fördern die Beweglichkeit.
 
Am Ende der Stunde hilft Ihnen eine  Entspannung oder Meditation dabei  in Ruhe bei sich anzukommen.
 
Dieser Kurs findet fortlaufend statt und eine Anmeldung ist jederzeit möglich, soweit Plätze vorhanden sind.

Yoga kennen lernen - für AnfängerInnen

Dieser Kurs bietet Ihnen ein an AnfängerInnen angepasstes Level in der Yoga-Praxis.
 
Sie erlernen Bewegungsabläufe (vinyāsas), die in Verbindung mit der Atmung ausgeführt werden und die Beweglichkeit des Körpers fördern.
 
In einfachen Yoga-Haltungen (āsanas), die in einer Statik gehalten werden, unterstützen Sie die Kraft und Balance des Körpers. Dabei wird Wert auf die individuelle Anpassung der āsanas an ihre jeweiligen Möglichkeiten gelegt.
 
Die Stunden beinhalten Entspannungsphasen, die die Muskulatur entlasten und zu einem Wohlgefühl des gesamten Körpers beitragen können.
 
Über die Verbindung von Bewegung und Atmung, wird der Atem aktiv in das Üben einbezogen. Es wird im eigenen Atemrhythmus geübt. Zudem lernen Sie bereits einfache Atemtechniken kennen, die zur Intensivierung oder Beruhigung der Atmung und Förderung der Konzentrationsfähigkeit beitragen können.
 
Auch kleinere Meditationen können am Ende einer Stunde stehen. Dabei wird es möglich, den Geist zur Ruhe zu bringen, und damit einen Ausgleich zu seiner Aktivität im Alltag zu schaffen.
 
Ein neuer Kurs startet im Januar 2018. Den genauen Beginn erfahren Sie unter Aktuelles.

Mit Yoga die positiven inneren Kräfte aktivieren

Diese Yogastunde am Dienstag um 16:00 Uhr ist eine an der Praxis von Trauma Sensitive Yoga orientierte Stunde, in die ich meine Erfahrung aus der Weiterbildung einbringen möchte.

 
Die Frauengruppe ist klein (max. 6 Teilnehmerinnen) und bietet dadurch einen geschützten Rahmen.
 
Es gibt in dieser Stunde, die mit 60 Minuten auch kürzer ist als meine anderen Yogastunden, keine längeren Entspannungs- oder Meditationsphasen.
 
Ich leite nicht im klassischen Sinne an, stattdessen ist es ein gemeinsames Üben und Experimentieren mit unterschiedlichen Yogahaltungen und Bewegungen.
 
In dieser Stunde gibt es die Sicherheit, dass in keinem Fall körperliche Berührung, im Sinne von Unterstützung oder Intensivierung, durch die Yogalehrerin eingesetzt wird. Alle Hinweise werden ausschließlich verbal gegeben!
 
Die Anmeldung erfolgt nach einem Erstkontakt, für zunächst 5 Termine, die dann auf 10 Termine erweitert werden können.
 
Ich beantworte auch gerne all ihre Fragen zum Trauma Sensitive Yoga, um Ihnen die nötige Sicherheit geben zu können.
 
Der Start einer neuen Gruppe für Trauma Sensitive Yoga ist ab dem 25.04. geplant